Queen of Ruin (Grace and Fury, #2)
A fierce sequel full of sisterhood, heart pounding action, betrayal, and intrigue in the royal court in a series that "breathes new life into the feminist story of oppression and resistance" (Publisher's Weekly).Banished by Asa at the end of Grace and Fury, Nomi and Malachi find themselves powerless and headed towards their all-but-certain deaths. Now that Asa sits on the throne, he will stop at nothing to make sure Malachi never sets foot in the palace again. Their only hope is to find Nomi's sister, Serina, on the prison island of Mount Ruin. But when Nomi and Malachi arrive, it is not the island of conquered, broken women that they expected. It is an island in the grip of revolution, and Serina--polite, submissive Serina--is its leader.Betrayal, grief, and violence have changed both sisters, and the women of Mount Ruin have their sights set on revenge beyond the confines of their island prison. They plan to sweep across the entire kingdom, issuing in a new age of freedom for all. But first they'll have to get rid of Asa, and only Nomi knows how.Separated once again, this time by choice, Nomi and Serina must forge their own paths as they aim to tear down the world they know, and build something better in its place.The stakes are higher and the battles bolder in Tracy Banghart's unputdownable sequel to Grace and Fury.

Queen of Ruin (Grace and Fury, #2) Details

TitleQueen of Ruin (Grace and Fury, #2)
Author
LanguageEnglish
ReleaseJul 2nd, 2019
PublisherLittle, Brown Books For Young Readers
ISBN-139780316471459
Rating
GenreFantasy, Young Adult

Queen of Ruin (Grace and Fury, #2) Review

  • Beth
    January 1, 1970
    When you’re not even half way through and already know that you’re needing the next one ASAP...———12.09.18GURLLLLL we have a cover!———
  • Kristi Housman Confessions of a YA Reader
    January 1, 1970
    I don't want to wait another year for this one! Grace & Fury was so good and I need to know what happens next! So excited for this one.
  • Lena
    January 1, 1970
    GIVE ME THE SECOND BOOK NOW!!! The wait will be torture ughhjabzhavxvsbbsbsvsvzvzvzvsvsv
  • Tucker
    January 1, 1970
    Many thanks to Little Brown for sending me a copy in exchange for an honest review| Goodreads | Blog | Twitch | Pinterest |
  • BooksandtheirWorld
    January 1, 1970
    Da es sich hier um einen 2 Band handelt, erzähle ich euch wieder um was es im 1 Band ging.Serina und Nomi leben in Viridia, einem Land in dem Frauen keine Recht haben, keine Entscheiundngen treffen dürfen und unterdrückt werden.Einem Land, in dem es einen König und seine Söhne gibt.Alle 3 Jahre wählt der König 3 Mädchen aus Viridia aus, die seine Graces werden. Soewtas wie seine Frauen.Dieses Jahr wählt der Thronerbe seine ersten 3 Graces aus.Serina möchte unbedingt eins dieser 3 Mädchen werden, Da es sich hier um einen 2 Band handelt, erzähle ich euch wieder um was es im 1 Band ging.Serina und Nomi leben in Viridia, einem Land in dem Frauen keine Recht haben, keine Entscheiundngen treffen dürfen und unterdrückt werden.Einem Land, in dem es einen König und seine Söhne gibt.Alle 3 Jahre wählt der König 3 Mädchen aus Viridia aus, die seine Graces werden. Soewtas wie seine Frauen.Dieses Jahr wählt der Thronerbe seine ersten 3 Graces aus.Serina möchte unbedingt eins dieser 3 Mädchen werden, Nomi hingegen findet das ganze schwachsinnig und würde am liebsten einfach das tun, auf das sie Lust hat. Als Serinas Zofe kommt auch Nomi mit an den Hof des Königs.Aber es kommt alles anders als die beiden vermuten und sie werden auseinander gewrissen.Das Cover: Ich liebe diese schimmernde Blume die sich auf dem Cover befindet. Auch die Farbwahl des Covers finde ich toll. Allerdings muss ich auch hier wieder sagen, dass mit das Gesicht der Frau gar nicht gefällt.Aber es ist immerhin etwas besser als bei Band 1 auf dem Cover. Meine Meinung: Ich habe den ersten Band geliebt, er gehört definitiv zu einem meiner Jahreshighlights aus 2018. Auch den 2 Band fand ich wieder sehr gut, allerdings in ein paar Punkten doch schwächer als Band 1.Durch kleine Wiederholungen am Anfang fiel es mir unglaublich leicht wieder in die Geschichte zu finden.Ich war schon fast auf der ersten Seite wieder total im Geschehen. Das habe ich bei vielen 2 Bänden die ich etwas versetzt zum ersten lese nicht.Was mich nur verwirrt und gestört hat, waren die ganzen Namen der Frauen. Ich konnte da nicht mehr wirklich einen zuordnen.Es knüpft aber nahtlos an den ersten Band an.Auch dieses mal gefiel mir der Schreibstil der Autorin wieder super und ich bin wieder nur so durch die Seiten geflogen. Seit längerem mal wieder ein Buch, dass ich in wenigen Tagen durchgelesen habe.Es hat mich richtig gefesselt und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.Die Kapitellängen haben auch dazu beigetragen, denn sie waren weder zu lang noch zu kurz und man wollte jedes mal wissen wie es weitergeht.Wie auch schon im ersten Band, hat mir hier die Entwicklung von Serina wirklich besonders gut gefallen. Ich finde sie total sympathisch und würde sie schon irgendwie gerne ma treffen.Das genaue Gegenteil ist bei Nomi der Fall.Sie hat ihr Herz zwar am rechten Fleck, aber oft ging sie mir einfach ein wenig auf die Nerven. Als wenn die beiden ihre Rollen getauscht hätten.Auch einige der Nebencharaktere habe ich richtig ins Herz geschlossen und bin nun doch schon etwas traurig nicht zu erfahren wie es mit diesen weitergeht. In diesem Band konnte ich schon einiges mehr erahnen als wie in Band 1, trotzdem war es durchweg spannend und Luftanhaltend.Allerdings muss ich sagen, dass ich kurz vor dem Ende dann ewtas zu einfach fand, zumindest von der einen Seite her.Von der anderen Seite her, hatte ich wieder eine super kribbelnde Gänsehaut auf dem Körper und habe mich total gefreut das es diese Wendung nahm.Das richtige Ende war aber sehr schön und ich war auch wirklich sehr zufrieden. Alles in allem fand ich es wieder ein grandioses Buch. Allerdings nicht so gut wie Band 1.Es bekommt von mir daher 4/5 Sternen.
    more
  • Cindy ✩☽ Savage Queen ♔
    January 1, 1970
    Ugh...not only are we stuck with cover models again, but they are not even the same ones? WHY!?
  • Faith (BookSelf ~ You Are What You Read)
    January 1, 1970
    I am HYPED
  • Eleanor (bookishcourtier)
    January 1, 1970
    I didn't even like the first book that much.Am I gonna read this?Heck yeah.
  • Meli
    January 1, 1970
    Dieses Buch verlief schonmal anders, als ich erwartet hätte.Die beiden ungleichen Schwestern werden schnell vereint und durch ihre Erzählungen erinnert man sich wieder gut an die Handlung des Vorgängers.Wie auch im Vorgänger fand ich Serina wieder sehr stark und Nomi eher weinerlich.Während Nomi sich Gerechtigkeit und auch Rache wünscht, weil sie sich so hintergangen fühlt, beweist Serina sich als Anführerin und Kriegerin, die versucht, selbst gerecht zu sein und den Frauen eine Stimme zu geben. Dieses Buch verlief schonmal anders, als ich erwartet hätte.Die beiden ungleichen Schwestern werden schnell vereint und durch ihre Erzählungen erinnert man sich wieder gut an die Handlung des Vorgängers.Wie auch im Vorgänger fand ich Serina wieder sehr stark und Nomi eher weinerlich.Während Nomi sich Gerechtigkeit und auch Rache wünscht, weil sie sich so hintergangen fühlt, beweist Serina sich als Anführerin und Kriegerin, die versucht, selbst gerecht zu sein und den Frauen eine Stimme zu geben.Ich fand es etwas enttäuschend, wie viel Zeit wir noch auf der Gefängnisinsel verbracht haben, nachdem es ja schon im Vorgänger zu so vielen Kämpfen kam. Daher hatte ich schon das Gefühl, auf der Stelle zu treten, vor allem, weil ich mir hier nun mehr den Kampf der Frauen um Gleichberechtigung gewünscht hatte. Ich wollte also, dass sich die Handlung weiterentwickelt, aber sie bleib genau da, wo sie war, erst das Ende lieferte das Versprechen auf mehr.Fazit"Iron Flowers - Die Kriegerinnen" war eigentlich ganz nett, aber ich hatte mir mehr gewünscht. Diese Geschichte ging kaum über den Vorgänger hinaus.
    more
  • Leah Grover
    January 1, 1970
    A rare sequel that surpasses its predecessor. Banghart pushes her characters beyond their limits to a conclusion that is as satisfying as it is empowering.
  • ChaeTea
    January 1, 1970
    I am dying from anticipation. I will swim to Mount Ruin on my swimming floatie to find these characters.
  • Harley
    January 1, 1970
    Pre-release: I'M SO HYPED FOR THIS! CAN'T WAIT TO SEE MY PRECIOUS CHILDREN TAKE DOWN THE PATRIARCHY!!My heart is so full, my feels! I loved this book so freaking much! The characters have evolved so much from when we first met them. I'm like a proud mama being like look how much my children have grown.Speaking of crying I did tear up at the end, it got me all gooey and whatnot. (view spoiler)[I did like the ending but I kind of wish it ended with Nomi and Serina being dual queens ruling together Pre-release: I'M SO HYPED FOR THIS! CAN'T WAIT TO SEE MY PRECIOUS CHILDREN TAKE DOWN THE PATRIARCHY!!My heart is so full, my feels! I loved this book so freaking much! The characters have evolved so much from when we first met them. I'm like a proud mama being like look how much my children have grown.Speaking of crying I did tear up at the end, it got me all gooey and whatnot. (view spoiler)[I did like the ending but I kind of wish it ended with Nomi and Serina being dual queens ruling together. (hide spoiler)]
    more
  • Melanie Belson (booklovewithmelanie)
    January 1, 1970
    Fantastic! Review to come once I can think of something with semi non-spoilers....but you'll want to get your hands on a couple once it comes out!
  • Schokigirl
    January 1, 1970
    German Review: 3,5 StarsAnmerkung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Danke dafür. Die volle Videorezension findet ihr auf meinem YouTube Kanal namens schokigirl.Meinung: Band 1 mochte ich gern. Es war nichts was mich vom Hocker gehauen hätte, aber ich hatte Spaß damit. Dasselbe gilt auch für diesen 2. Band, obwohl ich hier mehr Kritikpunkte habe. Diesmal hat mir Serinas Geschichte wieder besser gefallen, als Nomis. Es war einfach actionreicher, spannender & intere German Review: 3,5 StarsAnmerkung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Danke dafür. Die volle Videorezension findet ihr auf meinem YouTube Kanal namens schokigirl.Meinung: Band 1 mochte ich gern. Es war nichts was mich vom Hocker gehauen hätte, aber ich hatte Spaß damit. Dasselbe gilt auch für diesen 2. Band, obwohl ich hier mehr Kritikpunkte habe. Diesmal hat mir Serinas Geschichte wieder besser gefallen, als Nomis. Es war einfach actionreicher, spannender & interessanter. Das war deshalb so, weil es mir nicht ganz so erschien, als hätte ich das schon des öfteren gelesen. Klar war es auch nichts Neues, aber Nomis Geschichte ist dann doch mehr 0815. Aber auch hier hatte ich diesmal ein paar mehr Problemchen. Serinas Entwicklung ging mir hier wirklich zu schnell. Besonders in dem Übergang von Band 1 zu Band 2. Zu Beginn dieses Buches war sie auf einmal eine Anführerin & Strategin, konnte in kürzester Zeit schwierige Entscheidungen treffen & auch noch super kämpfen, ohne ein schlechtes Gewissen wegen dem töten zu haben. Wo kommt das den auf einmal her? Das ist eine zu große Wendung, um so über Nacht zu kommen. Außerdem ist mir in ihrem Strang zu viel passiert. Es ist seltsam, dass ich mich darüber beschwere, aber ich denke, dass das mit der fehlenden graduellen Entwicklung zu tun hatte, da dafür bei der ganzen Action einfach keine Zeit blieb. Trotzdem habe ich die Spannung genossen & auch wohin die Geschichte sich entwickelt hat. Im Vergleich zu Nomis, hat mir auch Serinas Liebesgeschichte viel besser gefallen. Sie hatte ganze 2 Bände, um sich langsam & realistisch zu entwickeln & das hat die Autorin auch gut hinbekommen. Mit Nomis Geschichte hatte ich noch ein paar mehr Probleme, außer das es mir teilweise sehr bekannte vorkam, da ich sowas ähnliches schon öfter gelesen hatte. Das ist nichts schlimmes, aber es ist halt auch nichts, was mich begeistern könnte. Das galt übrigens nicht nur für die Geschichte, sonder auch für Nomis Charakter & ihre Entwicklung, aber immerhin hatte sie eine, wenn auch keine große. Einiges konnte auch Nomi hier einfach, ohne es zu lernen bzw ohne Schuldgefühle & dergleichen, was vorher unmöglich erschien. Aber es war bei weitem nicht so auffällig, wie bei Serina. Was mir eher aufgefallen ist, ist wie einfach das meiste war, was sie getan hat. Auch wenn sie mal Rückschläge hatte, hat sie das meist nicht lange aufgehalten. Es war nicht alles super logisch oder klug, aber dafür hatte sie wirklich viel Glück, was nicht immer realistisch war. Dafür war ihr Erzählstrang spannender & es passierte mehr als noch in Band 1. Ihre halbe Insta Lovestory habe ich auch nicht abgekauft. Das ging mir einfach zu schnell & außerdem war auch hier zu wenig Zeit für Zwischenmenschliches, damit das natürlicher hätte wirken können. Fazit: Ich sage das zwar nicht oft, aber hier ist es definitiv der Fall: Mehr Seiten pro Buch oder ein Zwischenband hätten dem Ganzen gut getan. Es bräuchte mehr Zeit, um die Entwicklungen aufzuzeigen & die Ereignisse realistischer darzustellen. Trotzdem hatte ich Spaß beim lesen, weil es einfach ein gutes Buch für Zwischenbuch mit einem Denkanstoß Richtung Feminismus & anderen Messages ist. Es ist kurzweilig & die ganze Reihe ist nach diesen zwei Bänden auch schon beendet. Auch das große Finale hat mir ganz gut gefallen, obwohl auch das an manchen Punkten etwas zu schnell & einfach ging. Es gab jedoch eine interessant erzählte Kriegsszene. Daher habe ich 3,5 Sterne vergeben.
    more
  • Insi Eule
    January 1, 1970
    Leider war nun der 2. Teil nicht mehr ganz so stark wie Band 1, aber trotzdem unterhaltend und ließ sich wunderbar lesen. Die Autorin hat den großen Showdown recht kurz gehalten und die ersten zwei Drittel des Buches ziemlich in die Länge gezogen, wo einfach nicht so viel passiert ist. Deshalb kamen mir die Ereignisse zum Ende auch ziemlich gepresst vor. Das war ein bisschen schade. Aber darüber hinaus mochte ich diese Dilogie wirklich gerne. Wer Geschichten mag, in denen sich starke Frauen gege Leider war nun der 2. Teil nicht mehr ganz so stark wie Band 1, aber trotzdem unterhaltend und ließ sich wunderbar lesen. Die Autorin hat den großen Showdown recht kurz gehalten und die ersten zwei Drittel des Buches ziemlich in die Länge gezogen, wo einfach nicht so viel passiert ist. Deshalb kamen mir die Ereignisse zum Ende auch ziemlich gepresst vor. Das war ein bisschen schade. Aber darüber hinaus mochte ich diese Dilogie wirklich gerne. Wer Geschichten mag, in denen sich starke Frauen gegen ein System der Unterdrückung auflehnen, der sollte sich das auf jeden Fall mal näher anschauen. Aber auch alle anderen, die spannende Dystopien mögen, kommen hier auf ihre Kosten :).
    more
  • Amanda
    January 1, 1970
    I was lucky enough to win an ARC. Just like Grace and Fury I couldn’t put it down. Serina is no longer a grace she is a warrior out for justice. Nomi betrayed by Asa is out for blood and will stop at nothing to get it.
  • Barbara Feichtner
    January 1, 1970
    Buch Infos:Buch: 400 SeitenAutorin: Tracy BanghartVerlag: S. Fischer VerlageIron Flowers - Reihe:1. Band: Die Rebelinnen (Rezension)2. Band: Die Kriegerinnen (erscheint am 23.01.2019)Klappentext:Sie haben alles verloren.Doch sie kämpfen weiter.Denn das Schicksals aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, bleibt den Schwestern nur eins: Buch Infos:Buch: 400 SeitenAutorin: Tracy BanghartVerlag: S. Fischer VerlageIron Flowers - Reihe:1. Band: Die Rebelinnen (Rezension)2. Band: Die Kriegerinnen (erscheint am 23.01.2019)Klappentext:Sie haben alles verloren.Doch sie kämpfen weiter.Denn das Schicksals aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen - gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.Meine Meinung:(Achtung der folgende Text Abschnitt könnte ein bisschen Spoiler drinnen sein. Weiter lesen auf eigene Gefahr.)Der zweite Band von der Buchreihe "Iron Flowers" ist schon ein weiteres Lese Highlight im Jahr 2018. Aber ich finde das die Spannung bisschen weniger war als im ersten Band. Aber trotzdem bin sehr gut rein gekommen. Und ich konnte nicht das E-Book aus die Seite legen. Wenn ich angefangen habe zu lesen. Die Schreibweise von der Autorin Tracy Banghart ist wieder angenehm zu lesen.Die beiden Schwestern Serina und Nomi brennt immer noch das Feuer der Freiheit in ihnen. Aber es werfen ihre Gegner sehr viele Steine im ihrem Weg rein. Aber die zwei Schwester und ihre Freunde Val und Malachi geben nicht auf. Sie wollen alle eine bessere Welt lebten. Mein Fazit:Das Finalband ist von der Spannung etwas schwächer als der erste Band. Aber trotzdem kann man durch den Schreibstil das Buch nicht aus der Hand legen.
    more
  • Booknerds by Kerstin
    January 1, 1970
    Nachdem ich schon den Auftakt zu Iron Flowers geliebt hatte, musste ich natürlich auch den Abschluss dieser Dilogie lesen. Und auch wenn ich damit ganz zufrieden bin, konnte er bei mir nicht ganz so viel Begeisterung auslösen wie Band 1.Doch fangen wir von vorne an. Und ich bin auch hier komplett spoilerfrei.„Iron Flowers – Die Kriegerinnen“ setzt nahtlos an seinem Vorgänger an. Es bietet sich also auch an, diese Reihe am Stück zu verschlingen. Ich tat mir die ersten Seiten etwas schwer, da ich Nachdem ich schon den Auftakt zu Iron Flowers geliebt hatte, musste ich natürlich auch den Abschluss dieser Dilogie lesen. Und auch wenn ich damit ganz zufrieden bin, konnte er bei mir nicht ganz so viel Begeisterung auslösen wie Band 1.Doch fangen wir von vorne an. Und ich bin auch hier komplett spoilerfrei.„Iron Flowers – Die Kriegerinnen“ setzt nahtlos an seinem Vorgänger an. Es bietet sich also auch an, diese Reihe am Stück zu verschlingen. Ich tat mir die ersten Seiten etwas schwer, da ich die Vorgeschichte nicht mehr so genau im Kopf hatte, aber ich fand doch recht schnell wieder ins Buch.Auch Band 2 ist weiterhin aufgegliedert in Serinas und Nomis Sicht, so dass wir beide Schwestern wieder begleiten können, was ich auch hier unheimlich toll fand. Sind die beiden in Band 1 gewachsen, übertreffen sie sich jetzt förmlich und allein von ihrer Entwicklung und ihrem Stellenwert bin ich restlos begeistert. Was mir nicht so gefiel, war dieses Mal wirklich die Umsetzung. Meiner Meinung nach wäre diese Geschichte besser in einer Trilogie aufgehoben, denn es passiert einfach so unheimlich viel. Und nichts davon ist unwichtig. Und gerade deswegen bin ich von Band 2 ein kleines bisschen enttäuscht.Ich muss ehrlich sagen, die erste Hälfte des Buches war für mich nicht wirklich spannend. Allein von der Handlung war es unheimlich tragisch und interessant. Aber mir fehlte die Spannung, was auch daran liegt, dass diese enorme Handlung so kurz zusammengefasst wurde. Wir bekommen zwar alles was wichtig ist, aber ich hätte gerne etwas mehr gehabt. So finde ich die erste Hälfte etwas flach und sogar das Mitfiebern fehlte da.Das änderte sich dann aber in der zweiten Hälfte des Buches. Es wurde endlich etwas tiefer und das Mitfiebern und die Spannung war sofort da. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und wurde immer wieder überrascht von den beiden Schwestern….und anderen Charakteren.Tracy Banghart schafft es einfach, ihre Charaktere unheimlich stark wirken zu lassen. Sie lässt sie strahlen. Das Finale…ja, darüber lässt sich streiten, ob man das so mag oder nicht. Es ist auf jedenfalls atemberaubend und ein würdiger Abschluss. Auch wenn mir hier auch das gewisse Etwas fehlt, das sicher da gewesen wäre, wäre die Handlung nicht so zusammengestaucht. In dieser Umsetzung wirkte es dann doch etwas langweilig auf mich.Dennoch kann ich diese Reihe wirklich empfehlen, denn trotz meiner Kritikpunkte hat sie mir wirklich gefallen, auch wenn es kein Must Read ist.Mein Fazit:Mit „Iron Flowers – Die Kriegerinnen“ schafft Tracy Banghart einen würdigen Abschluss der Geschichte der beiden Schwestern Serina und Nomi. Mir persönlich gefällt Band 2 nicht so sehr wie Band 1, da es mir zu viel Handlung auf zu wenig Platz ist und ich es gerne einfach ausführlicher gehabt hätte, um konstant mitzufiebern. So wirkte es für mich teilweise etwas flach und auch die Spannung fehlte. Dennoch hat Band 2 seine herzzerreißenden, tragischen und vor allem kämpferischen Momente, die mich gänzlich abgeholt haben. Und da es sich über das Ende bekanntlich streiten lässt und Geschmäcker verschieden sind, sag ich einfach mal nichts dazu ;)
    more
  • Tona-T
    January 1, 1970
    Congratulations!! Its a good bock, its very interesting. Congratulations!! It´s a good bock, it´s very interesting.
  • Natasha
    January 1, 1970
    In this stunning sequel to Grace & Fury, we follow sisters Nomi and Serina after their respective revolutions. Nomi is sent to Mount Ruin with a dying Malachi, and forced to come to terms with her treachery. Meanwhile, Serina falls into the role of leader after dismantling the system of the volcanic prison island where she lived. For the first time in her life, she is truly free, and now Serina must decide what to do. Will Nomi get a chance to fix her mistakes? And what will Serina do with h In this stunning sequel to Grace & Fury, we follow sisters Nomi and Serina after their respective revolutions. Nomi is sent to Mount Ruin with a dying Malachi, and forced to come to terms with her treachery. Meanwhile, Serina falls into the role of leader after dismantling the system of the volcanic prison island where she lived. For the first time in her life, she is truly free, and now Serina must decide what to do. Will Nomi get a chance to fix her mistakes? And what will Serina do with her new-found freedom? Queen of Ruin had me on the edge of my seat from start to finish. It was empowering and satisfying to read a YA book that really showed women rise from roles of submission and servitude to leaders and fighters. The female characters were strong and complex, and the solutions to their problems were never easy.
    more
  • Nika Schnarr
    January 1, 1970
    I love this Book! Thank you, Tracy Banghart.Natürlich kann man teilweiese erahnen, wie die Handlungsstränge sich entwickeln, aber selbst dann kommt die Autorin wieder mit einem kleinen Hindernis für unsere Heldinnen um die Ecke und man denkt einfach, ja das ist gut. Wow, was passiert jetzt. Gerade die letzten 100Seiten...da wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Gerade Serinas nie scheinbar endender Kampf um die Freiheit. Sensationell. Es hat Spaß gemacht Teil 2 bereits jetzt zu lesen und I love this Book! Thank you, Tracy Banghart.Natürlich kann man teilweiese erahnen, wie die Handlungsstränge sich entwickeln, aber selbst dann kommt die Autorin wieder mit einem kleinen Hindernis für unsere Heldinnen um die Ecke und man denkt einfach, ja das ist gut. Wow, was passiert jetzt. Gerade die letzten 100Seiten...da wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Gerade Serinas nie scheinbar endender Kampf um die Freiheit. Sensationell. Es hat Spaß gemacht Teil 2 bereits jetzt zu lesen und ich hoffe, es auch noch auf Englisch tun zu dürfen.
    more
  • Booklove
    January 1, 1970
    Ich finde das Buch ist super.Meiner Meinung nach hat es sich sogar vom ersten gesteigert.
  • Frank-Intergalactic Bookdragon
    January 1, 1970
    As soon as I heard this title I got extremely excited, it sounds so awesome! O.O
  • Sonja Lovinbooks
    January 1, 1970
    Was habe ich auf das Finale von Iron Flowers hingefiebert. Der erste Band hatte mich richtiggehend umgehauen und ich war restlos begeistert. Kein Wunder, dass mir die kurze Wartezeit dennoch ewig vorkam. Ich war also sehr gespannt und meine Erwartungen dementsprechend hoch.Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Tracy Banghart hat ziemlich geschickt einige Rückblenden eingebaut, die einem die Erinnerungen an den ersten Band sofort wieder hervorrufen. Das fand ich persönlich klasse und hat es mir defi Was habe ich auf das Finale von Iron Flowers hingefiebert. Der erste Band hatte mich richtiggehend umgehauen und ich war restlos begeistert. Kein Wunder, dass mir die kurze Wartezeit dennoch ewig vorkam. Ich war also sehr gespannt und meine Erwartungen dementsprechend hoch.Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Tracy Banghart hat ziemlich geschickt einige Rückblenden eingebaut, die einem die Erinnerungen an den ersten Band sofort wieder hervorrufen. Das fand ich persönlich klasse und hat es mir definitiv erleichtert, dass mich das Buch gleich wieder packte.Nomi und Serina kämpfen an verschiedenen Fronten für dich gleiche Sache: Die Freiheit der Frauen. Dabei hat stoßen sie gleichermassen auf harten Widerstand und jede trifft Entscheidungen, die eine Menge Mut erfordern. Ich weiß gar nicht, wer von beiden mir mehr imponiert hat, wer von beiden kämpferischer oder mutiger war. Beide haben in meinen Augen zu gleichen Teilen gekämpft und ich fand die Story der beiden so unglaublich spannend. Beide waren mir so richtig ans Herz gewachsen und ich fand es wieder ziemlich genial, dass wir abwechselnd aus beiden Sichten die Geschichte erzählt bekommen haben.Für mich ist das Ende absolut zufriedenstellend. Ich war lediglich enttäuscht, dass es so schnell vorbei war. Ich hätte noch tausend Seiten weiterlesen können. Denn Tracy Banghart versteht es verdammt gut einen bei Laune zu halten. Sie hatte für meinen Geschmack genau den richtigen Spannungsbogen und hat mich verschiedene Emotionen fühlen lassen. Schock, Unglauben, Trauer, Liebe und unbändige Freude. Einfach absolut genial und für mich ein Highlight!Serina und Nomi haben mein Herz im Sturm erobert. Ich bin sehr traurig, dass es nach nur zwei Bänden schon vorbei ist. Ich hätte definitiv noch viele Seiten mehr lesen können. Aber vielleicht schreibt Tracy Banghart ja noch einen Band. Potential hätte sie auf jeden Fall dafür…5 von 5 Punkten
    more
  • Camille
    January 1, 1970
    queen of ruin is a fast paced novel with beautifully written details to express the making of a kingdom. with lovable characters like serina and nomi, the reader cannot help but be entranced by the words on the page. Queen of Ruin by Tracy Banghart, out July 6, 2019. Preorder it!i’ve been really excited to read this book ever since the first one came out but i don’t know if this totally met my expectations?i loved the writing and how wonderful the story plot was but it honestly felt like it lack queen of ruin is a fast paced novel with beautifully written details to express the making of a kingdom. with lovable characters like serina and nomi, the reader cannot help but be entranced by the words on the page. Queen of Ruin by Tracy Banghart, out July 6, 2019. Preorder it!i’ve been really excited to read this book ever since the first one came out but i don’t know if this totally met my expectations?i loved the writing and how wonderful the story plot was but it honestly felt like it lacked an actual story climax. it might be because i’m used to a more dramatized and exaggeration of a story climax, but the one for this book felt bland. the entire beginning of the story, it was leading and building up for something big and amazing. and i was honestly disappointed by what i got instead. i think i have the same issue that i had with the first book, it was too fast paced and seemed like there was one event right after another without a second for the reader to rethink. otherwise, this was a fantastic novel that had ended very nicely. i do recommend for everyone to read this novel and hope the enjoy.
    more
  • Krümel
    January 1, 1970
    Nachdem mich der erste Band so gefesselt hat, bin ich mit großen Erwartungen an den zweiten Band herangegangen. Ich wurde jedoch leicht enttäuscht. Zuerst das Positive: Die Thematik des Buches ist sehr wichtig, denn es geht bei Iron Flowers darum, dass Frauen für ihre Rechte kämpfen. Zudem war ich mega überrascht, in diesem doch eher klischeehaften Setting einen bzw zwei queere Charaktere vorzufinden, was das Buch für mich gleich viel spannender gemacht hat, da ich wie gesagt, echt nicht damit g Nachdem mich der erste Band so gefesselt hat, bin ich mit großen Erwartungen an den zweiten Band herangegangen. Ich wurde jedoch leicht enttäuscht. Zuerst das Positive: Die Thematik des Buches ist sehr wichtig, denn es geht bei Iron Flowers darum, dass Frauen für ihre Rechte kämpfen. Zudem war ich mega überrascht, in diesem doch eher klischeehaften Setting einen bzw zwei queere Charaktere vorzufinden, was das Buch für mich gleich viel spannender gemacht hat, da ich wie gesagt, echt nicht damit gerechnet hätte. Leider war der Schreibstil oft sehr ungenau, vor allem im zweiten Teil konnte ich mich kaum in Serina und Nomi hineinversetzen und mit ihnen leiden, denn die Gefühle wurden einfach nicht gut rüber gebracht. Auch ging alles (auch schon in Band 1) viel zu schnell. Diese tolle Grundidee mit diesen starken Frauen hätte sich eine detailliertere Umsetzung verdient gehabt.Band 2 bekommt von mir aus diesen Gründen 3,5/5⭐ von mir. Es ist dennoch eine absolute Leseempfehlung, da es sehr wichtige Themen anspricht!
    more
  • ✩ Aysha Lula ✩
    January 1, 1970
    MY FEMINIST HEART NEEDS THIS
  • Iris
    January 1, 1970
    ***Pre-review, September 29, 2018*** I. NEED. THIS. RIGHT. NOW. Seriously, what was that ending?!?! I NEED IT!!
  • Coco
    January 1, 1970
    Ein gelungener und spannender Abschluss der Dilogie.
  • Lacy
    January 1, 1970
    ASJKSKSJKSKKWhy is it over??? 😭 RTC
Write a review