Alte Geister ruhen unsanft (Die Knickerbocker Bande 4immer)
Aus dem Streit wurde Schweigen. Aus Tagen wurden Monate. Aus Monaten wurden Jahre. Aus der verschworenen Bande wurden Fremde und Erwachsene, die ihren Weg gingen. Allein. Bis zu jenem Brief.Die Einladung zu einem Treffen der vier Knickerbocker kam überraschend für jeden Einzelnen von ihnen. Aber die Dringlichkeit des Schreibens ließ ihnen keine Wahl. Es musste ein Wiedersehen geben - nach 20 Jahren.Auf Canon Island, der Insel des Schreckens, wartete man geduldig auf ihr Eintreffen und beobachtete jeden ihrer Schritte. Wie schon damals, vor dem Streit. Alles war geplant und vorbereitet. Das Projekt ging in seine entscheidende Phase.

Alte Geister ruhen unsanft (Die Knickerbocker Bande 4immer) Details

TitleAlte Geister ruhen unsanft (Die Knickerbocker Bande 4immer)
Author
LanguageGerman
ReleaseNov 9th, 2017
PublisherEcowin
Rating
GenreMystery, Crime

Alte Geister ruhen unsanft (Die Knickerbocker Bande 4immer) Review

  • Miriam
    January 1, 1970
    5 nostalgic stars <3I really enjoyed being reunited with the Knickerbocker gang and meeting the adult versions of my literary childhood friends. :)Bonus: I met the author this week. Such a friendly and amazing human being!
  • N9erz
    January 1, 1970
    ENDLICH - nach 20 Jahren ein neuer Knickerbocker!Wenn man damit aufgewachsen ist, dann ist dieses Buch der Heilige Gral.Spannend, packend und typisch Knickerbocker - nur das die Protagonisten jetzt älter geworden sind. Genau wie die ersten Leser von damals. Natürlich merkt man, dass Brezina ein Kinderbuchautor ist und war - aber das schmälert die Spannung des Buches nicht. Als Kinderbuch kann man "Alte Geister ruhen unsanft" auf jeden Fall nicht mehr bezeichnen. Als Jugendbuch und für jung gebli ENDLICH - nach 20 Jahren ein neuer Knickerbocker!Wenn man damit aufgewachsen ist, dann ist dieses Buch der Heilige Gral.Spannend, packend und typisch Knickerbocker - nur das die Protagonisten jetzt älter geworden sind. Genau wie die ersten Leser von damals. Natürlich merkt man, dass Brezina ein Kinderbuchautor ist und war - aber das schmälert die Spannung des Buches nicht. Als Kinderbuch kann man "Alte Geister ruhen unsanft" auf jeden Fall nicht mehr bezeichnen. Als Jugendbuch und für jung gebliebene Erwachsene geht es aber auf jeden Fall gut durch!4 Sterne hat es sich ohne Probleme verdient, den fünften gibt es für die Erfüllung aller nostalgischer Werte noch dazu!
    more
  • Ascari Vau
    January 1, 1970
    Wer kennt sie nicht, die Abenteuer der Knickerbocker-Bande von Thomas Brezina? Gerade bei uns in Österreich ist der Name einer ganzen Generation von Kindern bekannt, die mittlerweile erwachsen geworden sind. Unter diesem Gesichtspunkt ist es auch nachvollziehbar, dass der Autor einen Schritt weiter gegangen ist und in seinem neuen Buch "Alte Geister ruhen unsanft" seine jungen Helden erwachsen werden hat lassen.Zum Inhalt:Ein Streit hat dazu geführt, dass die Freundschaft von Lilo, Poppi, Axel u Wer kennt sie nicht, die Abenteuer der Knickerbocker-Bande von Thomas Brezina? Gerade bei uns in Österreich ist der Name einer ganzen Generation von Kindern bekannt, die mittlerweile erwachsen geworden sind. Unter diesem Gesichtspunkt ist es auch nachvollziehbar, dass der Autor einen Schritt weiter gegangen ist und in seinem neuen Buch "Alte Geister ruhen unsanft" seine jungen Helden erwachsen werden hat lassen.Zum Inhalt:Ein Streit hat dazu geführt, dass die Freundschaft von Lilo, Poppi, Axel und Dominik zerbrochen ist. Jahrelang haben die vier keinen Kontakt mehr zueinander, bis eines Tages verschiedene Nachrichten die Knickerbocker auf einer abseits gelegenen Insel wieder zusammenführen.Abgeschnitten von der Außenwelt, ohne Verbindung zum Festland, haben sie allerdings keine Zeit, ihre alten Konflikte heraufzubeschwören, denn innerhalb kurzer Zeit bestimmen unheimliche Ereignisse ihren Aufenthalt ...Meine Meinung:Ich vermute, im Gegensatz zu vielen anderen Lesern bin ich jemand, dem die Knickerbocker-Bande (und ihr Autor) zwar etwas sagt, der aber trotzdem nie einen Roman gelesen hat. Bekanntlich gibt es aber für alles ein erstes Mal, daher sagte ich nicht Nein, als ich gefragt wurde, ob ich Lust hätte, das neue Buch von Thomas Brezina zu lesen :).Die Geschichte beginnt mit einer kurzen Einleitung, wie es dazu kam, dass die vier Kinder getrennte Wege gegangen sind. Ein geheimnisvoller Schatten bewegte sich dabei schon damals im Hintergrund und hatte ein Auge auf die Freunde, ließ sie sogar überwachen und ausspionieren.Zwanzig Jahre später erreichen Briefe von Poppi ihr Ziel. Sie bittet ihre Freunde, sich mit ihr auf einer einsam gelegenen Insel in der Nähe von Brighton zu treffen, um sie ein letztes Mal zu sehen, bevor sie stirbt. Dominik, Lilo und Axel reisen an - nur um festzustellen, dass es Poppi gut geht, von Krankheit keine Spur. Aber offensichtlich hat jemand sehr viel Interesse daran, die vier auf der Insel festzuhalten ...Dieser geheimnisvolle und gruselige Ansatz sorgt auf jeden Fall dafür, dass man nach der Einleitung recht schnell in die Geschichte reinkommt - und bald will man genauso wie die vier Freunde wissen, was eigentlich los ist. Zu Beginn erinnerte das Setting zwar ein wenig an Christies "Und dann gab's keines mehr", aber das legte sich Gott sei Dank schnell. Gerade das erste Drittel empfand ich als sehr spannend und ich konnte fast nicht aufhören zu lesen.Der recht einfach gehaltene Schreibstil hat zur Folge, dass man durch die etwas mehr als 400 Seiten mehr oder weniger fast fliegt. Der Schreibstil macht meiner Meinung auch aus, dass das Buch eher für jugendliche Leser geeignet ist, auch wenn erwachsene Leser angesprochen werden sollen.Vielleicht ist dies mit ein Grund, warum ich mich lange Zeit schwertat mit der Vorstellung, wie alt Lilo, Axel, Poppi und Dominik nun wirklich sind. Selbstverständlich erfährt man, was sie in der Zwischenzeit getan haben, welchen Beruf sie ergriffen haben, aber an vielen Stellen hatte ich das Gefühl, sehr junge Menschen vor mir zu haben ... Ich rechnete mir aus, dass sie Anfang 30 sein müssten, trotzdem wirkten sie nicht unbedingt wie Erwachsene auf mich. Da fehlte mir einfach eine gewisse Reife bei dem, was sie beim Lösen der Rätsel dachten und taten.Auch das Finale konnte mich nur mäßig begeistern. Dafür dass es sehr lange aufgebaut wurde, wurden diese Ereignisse für meinen Geschmack fast etwas lieblos auf wenigen Seiten abgehandelt. Hier wäre definitiv mehr drin gewesen! Aber vermutlich ist das bereits ein Zugeständnis an weitere Bücher, die der Autor mit seinen erwachsenen Helden schreiben möchte.Im Nachhinein hinterlässt das Buch bei mir etwas zwiespältige Gefühle, denn einen Roman für Erwachsene hat Brezina meiner Meinung nach nicht unbedingt geschrieben. Jüngere Leser und Fans der Knickerbocker-Bande werden mit "Alte Geister ruhen unsanft" aber trotzdem ihren Spaß haben, da der Autor viele Anspielungen auf frühere Fälle der Bande eingebaut hat.Mein Fazit:"Alte Geister ruhen unsanft" ist in meinen Augen nicht unbedingt ein Roman für Erwachsene. Das lag für mich vor allem an der Kombination des Schreibstils und der Figuren, die eher jüngere Leser begeistern wird. Junge und alte Knickerbocker-Fans werden aber bestimmte ihre Freude mit dem Buch haben.
    more
  • Der blaue Buchling
    January 1, 1970
    Gleich vorweg gesagt: es ist mir unmöglich, dieses Buch objektiv zu bewerten, dafür hängen zu viele Erinnerungen an die Knickerbocker-Bande aus meiner Jugend an der Sache dran. Und wie wunderschön und seltsam es ist, dass sie wie ich erwachsen geworden sind und ihr Leben leben! Zugegeben: Man merkt am Stil, dass Thomas Brezina in erster Linie ein Kinderbuchautor ist. Das ist nicht abwertend gemeint, aber man muss es beim Lesen im Hinterkopf behalten. Die Sprache ist spannend und klar, die Sätze Gleich vorweg gesagt: es ist mir unmöglich, dieses Buch objektiv zu bewerten, dafür hängen zu viele Erinnerungen an die Knickerbocker-Bande aus meiner Jugend an der Sache dran. Und wie wunderschön und seltsam es ist, dass sie wie ich erwachsen geworden sind und ihr Leben leben! Zugegeben: Man merkt am Stil, dass Thomas Brezina in erster Linie ein Kinderbuchautor ist. Das ist nicht abwertend gemeint, aber man muss es beim Lesen im Hinterkopf behalten. Die Sprache ist spannend und klar, die Sätze kurz und unkompliziert. Bisweilen ist die eine oder andere Stelle vielleicht nicht so gut gelungen wie sie hätte können, ABER das verzeiht man sehr schnell.Die Gründe dafür: der Spannungsbogen funktioniert hier reibungslos. Man wird vorangetrieben und alle offenen Fragen werden wunderschön nach und nach aufgelöst. Und dann die Charaktere! Ein großer Wert liegt hier sicherlich darin, dass man hört, was Axel, Lilo, Poppi und Dominik so zugestoßen ist, von den guten Sachen über die schlechten. Auch die Romantik kommt nicht zu kurz und hier hat sich für mich ein lang gehegtes OTP aus der Kindheit erfüllt, worüber ich mich natürlich auch nicht beklage :p Alles in allem ein absoluter Lesegenuss mit dem ein oder anderen in glückseliger Erinnerung schwelgenden Tränchen im lachenden Auge.
    more
  • LittleMissBookworm
    January 1, 1970
    Mit "Alte Geister ruhen unsanft" erfüllt Thomas Brezina seinen erwachsen gewordenen Fans einen lang gehegten Wunsch.Zwanzig Jahre nachdem die Knickerbocker Bande im Streit auseinander gegangen ist, treffen die vier Spürnasen wieder zusammen und stolpern prompt in ein neues Abenteuer. Ob sie sich wohl wieder zusammenraufen werden und sich auch als Erwachsene ihren Spürsinn und ihre Kombinationsgabe bewahrt haben?Da Thomas Brezina der unbestrittene Held meiner Kindheit war und ich jedes einzelne B Mit "Alte Geister ruhen unsanft" erfüllt Thomas Brezina seinen erwachsen gewordenen Fans einen lang gehegten Wunsch.Zwanzig Jahre nachdem die Knickerbocker Bande im Streit auseinander gegangen ist, treffen die vier Spürnasen wieder zusammen und stolpern prompt in ein neues Abenteuer. Ob sie sich wohl wieder zusammenraufen werden und sich auch als Erwachsene ihren Spürsinn und ihre Kombinationsgabe bewahrt haben?Da Thomas Brezina der unbestrittene Held meiner Kindheit war und ich jedes einzelne Buch über die Knickerbocker Bande praktisch verschlungen habe, fällt es mir schwer, wirklich objektiv zu sein. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen - es ist spannend, stellenweise auch ein bisschen gruselig und extrem nostalgisch. Ob auch LeserInnen, die nicht mit dieser Reihe aufgewachsen sind, so viel Freude mit diesem Krimi haben werden, weiß ich nicht. Für Fans ist "Alte Geister ruhen unsanft" jedoch eine absolute Pflichtlektüre, die garantiert nicht enttäuschen wird.
    more
  • Bücherhäschen
    January 1, 1970
    Wer hätte gedacht, dass ich noch einmal einen neuen Knickerbocker-Bande Band in der Hand halten würde?INHALT20 Jahre, nachdem die Bande im Streit auseinander gegangen ist, werden sie unter Vorwänden auf eine Insel nahe Brighton (England) gelockt. Dort gilt es ein Rätsel zu lösen und vielleicht auch sich zu versöhnen. Man erfährt bereits am Anfang, dass die Bande wohl schon seit ihrer Gründung heimlich beobachtet wurde, und Teil eines Projektes war, von dem sie nichts wusste. Dieser Erzählstrang Wer hätte gedacht, dass ich noch einmal einen neuen Knickerbocker-Bande Band in der Hand halten würde?INHALT20 Jahre, nachdem die Bande im Streit auseinander gegangen ist, werden sie unter Vorwänden auf eine Insel nahe Brighton (England) gelockt. Dort gilt es ein Rätsel zu lösen und vielleicht auch sich zu versöhnen. Man erfährt bereits am Anfang, dass die Bande wohl schon seit ihrer Gründung heimlich beobachtet wurde, und Teil eines Projektes war, von dem sie nichts wusste. Dieser Erzählstrang zieht sich durchgehend durch das Buch und verbindet es darüber hinaus mit den Originalbänden. ALLGEMEINESGenerell ist das Buch in 3 Teile geteilt. Zu Beginn erfahren wir von dem Streit, der das einst eingeschworene Team auseinander brachte, als sie langsam älter wurden. Es folgt ein kurzer Abschnitt darüber, was vor einem Jahr auf der Insel passiert ist, der sich nicht mit der Bande beschäftigt. Schließlich gibt es die aktuellen Ereignisse.Wie immer bei den Büchern der Bande wird in der dritten Person erzählt. Die Perspektive wechselt zudem zwischen der Bande, einem Detektiv, der die Bande verfolgt und Kontakt zu einem Herrn Watanabe herstellen soll, dem geheimen Beobachter, und zwei seiner Mitarbeiter hin und her, ohne dabei verwirrend oder störend zu sein.SCHREIBSTILNatürlich kann man nicht davon ausgehen, dass sich der Stil, nur weil die Geschichte jetzt 20 Jahre später spielt komplett ändert. Brezina ist und bleibt nun einmal Kinderbuchautor. Aber man merkt sehr wohl, dass es nun auch für Erwachsene leichter, angenehmer zu lesen ist, und dass er doch auch seine Erfahrung mit Krimis hat. Die Sätze sind etwa nicht ganz so kurz wie in den ursprünglichen Bänden (obwohl ich mir sicher bin, dass es zu Beginn, als man über den Streit erfährt dem ursprünglichen sehr ähnlich ist, immerhin sind die Protagonisten da ja auch noch jünger) und auch die Geschichte ist nicht mehr ganz so kindergerecht aufbereitet. Insgesamt ist der Stil durchaus angenehm und nur ab uns zu leuchtet die Herkuft des Autors ein wenig durch. CHARAKTEREWir alle kennen Superhirn Lilo, Sportkanone Axel, Tierliebhaberin Poppi und Jungschauspieler Dominik aus unserer Kindheit. Sie alle sind nun um 20 Jahre gealtert und sind ihrer Wege gegangen- leider alleine. Natürlich habe ich mich auch als Kind immer wieder gefragt ob die vier altern werden, wie sich die Freundschaft weiter entwickelt und ob nicht vielleicht sogar mehr daraus werden könnte. Zugegebenermaßen hat Brezina in dieser (für mich doch sehr unerwarteten) Fortsetzuing seiner Kinderbuch-Serie seine Charaktere gut getroffen. Sie sind einerseits erwachsender geworden, haben sich verändert, andererseits aber auch ihre Grundcharaktere, und auch so manchen Tick beibehalten. Lilo knetet immer noch ihre Nase, wenn sie nachdenkt und Dominik ist Schauspieler geworden. Trotzdem gibt es natürlich auch Eigenschaften, die sich verändert haben. Poppi ist nicht mehr ganz so ängstlich, und Axel nicht ganz so unbedacht. MEINUNGZunächst einmal kann ich nicht komplett objektiv sein hier, denn ich habe mich zu sehr gefreut, als ich von diesem Buch erfahren habe. (Vor allem weil ich unwissend die anderen Bücher im Sommer teilweise gelesen habe). Ich kann das Buch auch keinem Genre zuordnen (wie übrigens auch die Leute in der Buchhandlung, die sie einfach gestapelt hatten).Besonders gefallen hat mir auch, dass das Cover eindeutig an die alten Bände (und nicht die Ravensburger Neuauflagen) angelehnt war, und daher einfach super in mein Regal passt.Von der Geschichte muss ich sagen war ich ein wenig überrascht. Natürlich gibt es das obligatorische Rätsel, und keiner geht wohl davon aus, dass die Knickerbocker es nicht schaffen würden dieses zu lösen. Dennoch war ich an manchen Stellen gespannt ob, und wie es wohl möglich wäre. Was ich weniger toll fand, war ein Erklärungsversuch der Abenteuer der vier von früher, der sich durch das ganze Buch zieht. Es ist natürlich schwer eine eigentlich zeitlose Geschichte (die über 60 Bücher der Bande KÖNNEN gar nicht alle in einem Jahr spielen, und älter werden sie ja nicht) in ein 20 Jahre später spielendes Setting zu gliedern, trotzdem hätte mir Herr Breuzina hier fast meine Kindheit runiniert. Hat er glücklicherweise nicht, und am Ende ist der (ebenfalls obligatorische) Ausblick auf ein nächstes Abenteuer, von dem ich sehr hoffe, dass es bald erscheinen wird. Aber bitte nicht wieder gar so viele Teile, das hält mein Budget nicht aus.
    more
  • Crazychriss889
    January 1, 1970
    Mei is des sche...No words... I just feel happy after reading this book <3Ich kann mich gar nicht mehr an das letzte Knickerbocker Buch erinnern das ich gelesen habe aber die Bücher von Thomas Brezina haben definitiv meine Kindheit geprägt. Ich war eine von vielen, die es immer zu dem einen Regal in der Bücherei gezogen hat.Und jetzt sind sie zurück und ich muss sagen, ich bin erstaunt dass es immer noch so gut funktioniert. :-)Es hat gut getan zu sehen, dass dir Knickerbocker nun erwachsen s Mei is des sche...No words... I just feel happy after reading this book <3Ich kann mich gar nicht mehr an das letzte Knickerbocker Buch erinnern das ich gelesen habe aber die Bücher von Thomas Brezina haben definitiv meine Kindheit geprägt. Ich war eine von vielen, die es immer zu dem einen Regal in der Bücherei gezogen hat.Und jetzt sind sie zurück und ich muss sagen, ich bin erstaunt dass es immer noch so gut funktioniert. :-)Es hat gut getan zu sehen, dass dir Knickerbocker nun erwachsen sind aber eben nicht das perfekte Leben führen, dass sie sich verändert haben aber doch noch ein paar Charakterzüge von damals haben. Und es hat auch gezeigt, dass gute Freundschaft eben doch überleben kann. Das Gefühl sich irgendwie bei den anderen aufgehoben zu fühlen geht nicht weg.Also die Charaktere sind echt der Hammer und einer der beiden Hauptgründe für die 5 Sterne.Der zweite Hauptgrund? Die Geschichte selbst und der Spannungsbogen Ich fand sie einfach sehr spannend, habe lange gerätselt. Es wird als Mysterium dargestellt, als Gruselgeschichte, wir bekommen die Ereignisse erzählt aus verschiedenen Perspektiven. Mir hat das sehr gefallen. ;-)Das Ende hat mich umgehauen. Soo cool.Zum Schreibstil, es ist Thomas Brezina also klar merkt man dass er Kinderbuchautor ist hauptsächlich. Aber wenn ich seinen Schreibstil mit den meiner amerikanischen new Adult Autoren vergleiche, ist da nicht viel Unterschied. Und mir gefällt der Stil nach wie vor auch wenn er nicht sehr anspruchsvoll ist. Anyways, I can only recommend. Plus, I am sooo looking forward to the next installment in this new but old series !!
    more
  • Kerstin
    January 1, 1970
    Above all: FUN! Ich hatte so viel Spaß wieder in die Welt von Axel, Dominik, Poppy und Lilo einzutauchen. Man merkt natürlich am Stil, dass Brezina vorwiegend Kinderbücher schreibt. Dadurch wird das Buch aber in Leinster Weise beeinträchtigt. Von der ersten bis zur letzten Seite fiebert man mit den Protagonisten mit. Und dann erfüllt er mir auch noch ein altes OTP - LOVE!! Einziger Minuspunkt den ich vergeben muss: die Storyline hat mich in vielen Punkten an Agatha Christies "And then there were Above all: FUN! Ich hatte so viel Spaß wieder in die Welt von Axel, Dominik, Poppy und Lilo einzutauchen. Man merkt natürlich am Stil, dass Brezina vorwiegend Kinderbücher schreibt. Dadurch wird das Buch aber in Leinster Weise beeinträchtigt. Von der ersten bis zur letzten Seite fiebert man mit den Protagonisten mit. Und dann erfüllt er mir auch noch ein altes OTP - LOVE!! Einziger Minuspunkt den ich vergeben muss: die Storyline hat mich in vielen Punkten an Agatha Christies "And then there were none" erinnert. Ansonsten ein fantastisches Buch das sich schnell liest und einen in die Kindheit zurück versetzt ohne auf Elemente zu verzichten, die in einem Erwachsenen Buch essentiell wären.
    more
  • Ines
    January 1, 1970
    Was für eine Enttäuschung nach all der Vorfreude. Das Brezina der erfolgreichste deutschsprachige Kinder und Jugenbuchautor ist, lässt sich an diesem Buch nicht nachvollziehen. Ein Buch für Erwachsene? Zumindest die Sprache hätte dann etwas anspruchsvoller sein können. Die Handlung ist holprig und skurril und hat mich nicht angesprochen. Eine vertane Chance ins Erwachsenenbuchgeschäft einzusteigen!
    more
  • Claudia
    January 1, 1970
    Als Kind habe ich die Knickerbocker verschlungen, natürlich musste ich die Fortsetzung lesen. Für Fans Pflicht, obwohl es ein paar Längen hat.
  • Wednesday
    January 1, 1970
    Ich bin so froh, dass dieses Buch existiert. Ich fühlte mich sofort wieder in meine Kindheit zurückversetzt und trotzdem war es mehr meinem Alter entsprechend.Der Fall war spannend und amüsant und auch die Liebesgeschichte die ich mir schon früher immer gewünscht habe ist endlich passiert. :-)Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird.
    more
Write a review